1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Zinsänderungen im April 2014 wirbeln Tagesgeldranking durcheinander

Freitag den 25.04.2014

Zwei Banken haben in dieser Woche an ihren Tagesgeldzinsen geschraubt – und weil beide zu den Anbietern mit Zinsen deutlich über dem Durchschnittszins sind, hat sich durch die Zinsanpassung auch deutlich etwas im Tagesgeldranking getan.

Cortal Consors rutscht durch Zinssenkung ab

Und nun also doch auch Cortal Consors. Nachdem die Direktbank eine Zeitlang mit ihren sehr guten Konditionen punkten konnte im Tagesgeldranking, hat sie nun an Boden verloren durch ihre Anpassung der Zinsen für ihr Tagesgeldkonto in dieser Woche.

Nachdem Cortal Consors die Zinsen von bislang 1,30 Prozent p.a. auf nur noch 1,20 Prozent p.a. gesenkt hat, ist sie nicht nur im Tagesgeldranking selbst abgerutscht, sondern zugleich aus unserer Empfehlung der Redaktion.

Damit ist Cortal Consors zwar immer noch unter den Top 10 im Tagesgeldrechner gelistet, dennoch sind 1,20 Prozent p.a. nun mal nicht mehr 1,30 Prozent p.a. und gerade in der Zeit der niedrigen Zinsen machen 10 Basispunkte letztlich schon einen großen Unterschied aus.

Renault Bank direkt kehrt in die Top 3 zurück

Während Cortal Consors die Zinsen für ihr Tagesgeld gesenkt hat, geht die Renault Bank direkt einen anderen Weg: sie hat im Laufe dieser Woche die Zinsen für ihr Tagesgeldkonto sogar erhöht.

Von bislang nur 1,10 Prozent p.a. ging es rauf auf 1,30 Prozent p.a. – und damit um gleich 20 Basispunkte. Damit schiebt sich die Renault Bank direkt wieder unter die Top 3 im aktuellen Ranking im Bereich der Tagesgeldkonten.

Die Renault Bank im Tagesgeldvergleich 

Doch nach wie vor ist der Zinssatz der Renault Bank direkt variabel, das heißt, er kann sich jederzeit ändern. Dennoch sind natürlich die Konditionen, die Verzinsung gilt für eine Anlagesumme von bis zu einer Million Euro, nicht vom Tisch zu weisen, weshalb das Renault Bank direkt Tagesgeld ohne Frage derzeit die Empfehlung der Redaktion ist.

Neukundenzinssatz bei Cortal Consors trotzdem attraktiv?

Nach der Zinssenkung bei Cortal Consors stellt sich natürlich die Frage, wie viel dieses Tagesgeldkonto an Attraktivität verloren hat und ob es sich nun überhaupt noch lohnt, bei der Direktbank ein Tagesgeldkonto zu eröffnen.

Wir finden schon, denn zwar ist der Zinssatz mit 1,20 Prozent p.a. nicht mehr ganz so attraktiv wie die bisherige Verzinsung. Dennoch bietet Cortal Consors mit einer Garantieverzinsung von zwölf Monaten nach wie vor die längste Zinsgarantie im Bereich Tagesgeld an, die es derzeit in Deutschland zu holen gibt.

Zinsprognose Tagesgeld für Mai 2014 überhaupt möglich?

Angesichts der Zinsänderungen nach oben wie nach unten stellt sich natürlich zugleich auch die Frage, wie es mit der weiteren Entwicklung der Tagesgeldzinsen aussieht. Und hier müssen wir gestehen: eine Zinsprognose für Mai 2014 ist schwierig zu treffen.

Lohnt sich da ein Tagesgeld-Zinshopping?

Dies hat zwei Gründe: auf der einen Seite könnte es sein, dass der Leitzins im Mai dieses Jahres weiter gesenkt wird, was in der Folge möglicherweise weitere Zinssenkungen beim Tagesgeld bedeuten könnte. Auf der anderen Seite halten sich aber viele Banken nicht mehr an den Leitzins als Orientierungspunkt für ihre Tagesgeldzinsen, sondern setzen ihre Zinsen abseits davon fest.

Berechnen Sie Ihre Tagesgeldzinsen mit dem Tagesgeldrechner

Damit wird sich in den kommenden Wochen zeigen müssen, bei welcher Bank es vielleicht noch weiter nach unten geht mit den Zinsen für das Tagesgeld – und bei welcher Bank es vielleicht sogar in den Fingern juckt und diese, wie in dieser Woche die Renault Bank direkt, gar die Tagesgeldzinsen nach oben schraubt.

Tagesgeldzinsen und Inflationsrate im Vergleich

Um Ihnen zu zeigen, dass sich – von wenigen Ausnahmen abgesehen – mit Tagesgeldkonten Renditen oberhalb der Inflationsrate erzielen lassen, geben wir Ihnen nachfolgend noch einen direkten Vergleich zwischen den Zinssätzen der Top5-Angebote und der jeweiligen Inflationsrate an die Hand:


WeltSparen Angebote