1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Mit Tagesgeld die Zeit niedriger Zinsen überbrücken

Donnerstag den 17.10.2013

Die Zinsen für Festgeldkonten geben derzeit wenig her, weder in den kurzen Laufzeiten noch in den langen. Nicht viel anders sieht es bei den Sparplänen aus, auch hier liegen die Zinsen auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. Sparer, die ihr Geld auf längere Zeit anlegen möchten, sollten sich deshalb gut überlegen, ob dies wirklich der richtige Zeitpunkt ist, ein Festgeldkonto zu eröffnen oder einen Sparplan abzuschließen – oder ob es nicht viel sinnvoller ist, mit einem Tagesgeldkonto die Zeit niedriger Zinsen zu überbrücken.

Dort liegen die Zinsen bei den Spitzenanbietern derzeit zwar unter dem Niveau gut verzinster mehrjähriger Festgeldkonten, dafür sind Sparer dann jedoch nicht auf Jahre hinweg an ein und dasselbe Sparkonto gebunden. Wenn die Zeit steigender Zinsen wieder anbricht, wird sich das Blatt dann nur für die wenden, die ihr Geld nicht über viele Jahre hinweg angelegt haben, sondern nur eine kurzfristige Geldanlage getätigt haben, die jederzeit abrufbar ist.

Und dies ist bei einem Tagesgeldkonto der Fall. Hier ist das Geld zu jederzeit verfügbar und kann wieder auf das Referenzkonto, heißt das Girokonto, zurücküberwiesen werden, ohne dass Kündigungsfristen oder beispielsweise ein maximaler monatlicher Verfügungsrahmen wie beim Sparbuch eingehalten werden müssen.

Damit ist das Tagesgeld eine Form der Geldanlage, der gerade in einer Übergangsphase wie der gegenwärtigen, in der die Zinsen noch niedrig sind, aber in einigen Monaten wohl wieder steigen werden, eine wichtige Rolle zukommt. Natürlich spricht nichts dagegen, derzeit auf Festgeld zu setzen und dies über Jahre hinweg anzulegen. Doch wer hier auf eine zu lange Laufzeit setzt, der kann sich auch ziemlich vertun mit seiner Planung. Und sieht dann irgendwann die Zinsen bei den neuen Festgeldkonten wieder steigen, während sein Geld immer noch zum alten, niedrigen Zinssatz verzinst wird.

Für Sparpläne gilt Ähnliches. Da diese oft langfristig laufen, ist es wichtig, diese dann abzuschließen, wenn das Zinsniveau möglichst hoch ist. Dies ist jedoch im Moment alles andere als der Fall, weshalb sich Sparpläne allenfalls auf kurze Sicht lohnen können – und dies auch nur dann, wenn die Zinsen dafür entsprechend höher sind als die Zinsen, die es im oberen Bereich des aktuellen Tagesgeld Ranking gibt.

Tagesgeldzinsen berechnen


Festgeldzinsen berechnen


 

FIMBank Logo0,75 % p.a.
  • Zins gilt bis 100.000 Euro
  • Für Neu- u. Bestandskunden
  • 14-tägige Zinsgutschrift
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
Consorsbank Logo1,00 % p.a.
  • Zins gilt bis 50.000 Euro
  • Für Neukunden
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Einlagensicherung: 120 Mio. Euro
RaboDirect Logo0,70 % p.a.
  • 3 Monate Zinsgarantie
  • Für Neukunden
  • Zins gilt bis 1 Mio. Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro

WeltSparen Angebote