1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Zinsen für Tagesgeldkonten vergleichen

Freitag den 20.09.2013

Auf der Suche nach einem neuen (oder auch ersten) Tagesgeldkonto stellen viele Sparer fest, dass es inzwischen eine Vielzahl von Angeboten in diesem Bereich gibt – den Überblick dabei zu behalten, ist da eher schwer für den Einzelnen. Doch wie kann ich nun die Zinsen für Tagesgeldkonten so vergleichen, dass ich am Ende eines der bestmöglichsten Ergebnisse für mich habe?

Die Antwort darauf ist recht einfach: ich begebe mich nicht auf die Suche nach einem Tagesgeldkonto, sondern suche nach einem Tagesgeldrechner, der genau diese Arbeit für mich übernimmt. Dabei ist es wichtig, bei einem solchen Vergleichsrechner für Tagesgeldkonten darauf zu achten, dass er möglichst viele verschiedene Anbieter benennt und dass die wichtigsten Konditionen schnell und einfach darauf zu finden sind.

Das  bedeutet: je umfangreicher ein solcher Tagesgeld-Vergleich ist, desto besser ist auch meist das Ergebnis, das der Sparer am Ende erhält. Natürlich gibt es auch Banken, die nicht in solchen Tagesgeldrechnern aufgeführt werden wollen, dafür kann dann kein Vergleichsportal und kein Anbieter von solchen Rechnen etwas, sondern hier liegt die Entscheidung des „Nicht-Erscheinens“ bei der jeweiligen Bank selbst.

Tagesgeld vergleichen – die wichtigsten Konditionen:

  • Höhe der Zinsen
  • Zeitraum der möglichen Zinsgarantie
  • Gilt das Angebot nur für Neukunden
  • Gilt das Angebot für Neukunden wie Bestandskunden
  • In welchem Zeitraum erfolgt die Gutschrift der Zinsen
  • Bis zu welchem Anlagebetrag gilt der genannte Zinssatz
  • Bis zu welchem Anlagebetrag ist der Kunde bei der jeweiligen Bank per Einlagensicherung abgesichert

Damit hat ein Sparer bei einem guten Tagesgeldrechner alles auf einen Blick, was er zu wissen benötigt, bevor er ein solches Tagesgeldkonto bei der jeweiligen Bank eröffnet. Möglichst viele verschiedene Anbieter sind dabei übrigens von Vorteil, um die 100 verschiedenen Tagesgeldkonten finden Sie zum Beispiel im Rechner auf unserem Portal.

Und wer sich wundert, dass bei einem solchen Tagesgeld-Vergleich oft nur Direktbanken zu finden sind, der sollte sich nur die Zinsangebote der Filialbanken in seiner Umgebung anschauen. Hier geht die Schere so weit auseinander in Sachen Tagesgeldzinsen, dass sich das Sparen auf einem Tagesgeldkonto bei der Hausbank nur noch sehr selten lohnt. Der Weg zu einer Direktbank ist deshalb meist der einzige, um überhaupt noch gute Zinsen für sein Tagesgeld zu erhalten. Und der schlechteste Weg ist es bei weitem nicht, da hier wie dort, egal ob Filialbank oder Onlinebank, das Geld auf einem Tagesgeldkonto sowieso nicht direkt ausgezahlt wird, sondern die Gutschrift auf das Referenzkonto (= Girokonto) erfolgt.

Tagesgeldzinsen berechnen


Festgeldzinsen berechnen


FIMBank Logo0,75 % p.a.
  • Zins gilt bis 100.000 Euro
  • Für Neu- u. Bestandskunden
  • 14-tägige Zinsgutschrift
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
Consorsbank Logo1,00 % p.a.
  • Zins gilt bis 50.000 Euro
  • Für Neukunden
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Einlagensicherung: 120 Mio. Euro
RaboDirect Logo0,70 % p.a.
  • 3 Monate Zinsgarantie
  • Für Neukunden
  • Zins gilt bis 1 Mio. Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro

WeltSparen Angebote