1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Tagesgeld für Selbständige

Freitag den 24.05.2013

Tagesgeldsparen ist nicht nur für den wichtig der ein regelmäßiges Einkommen von seinem Arbeitgeber bezieht, sondern kann auch für Selbständige einen sinnvollen Punkt darstellen, Geld zu parken. Gerade wenn zwischen der Zeit, in der die Einnahmen aus der selbständigen Tätigkeit eingehen und der Zeit, an dem Überweisungen getätigt werden müssen, einige Tage ins Land ziehen, kann dieses Geld auf einem Tagesgeldkonto „zwischengelagert“ werden.

Damit kommt gerade für Selbständige  der große Vorteil eines Tagesgeldkontos zum Tragen: die hohe Flexibilität. Gerade wenn klar ist, dass da eingenommene und dann angesparte Geld bald wieder raus muss, lohnen sich andere Anlagearten nicht, aber es zinslos auf dem Girokonto zu belassen, dafür ist es dann auch zu schade. Denn schließlich bringt jeder Tag auf einem Tagesgeldkonto einen kleinen Zinsertrag und je öfter Zwischensummen dort geparkt werden, desto höher steigt dann auch der Ertrag an Zinsen.

Tagesgeld für Selbständige ist damit genau das Richtige, um das Geld, das gerade nicht benötigt wird, aber auch nicht mittelfristig bis langfristig frei verfügbar ist, zu immer noch halbwegs guten Zinsen anzulegen. Tagesgeldkonten finden Sie am besten mit einem Vergleichsrechner. Einen übersichtlichen und ausführlichen Tagesgeld Vergleich, der über 90 verschiedene Tagesgelder enthält, finden Sie zum Beispiel hier.

Je nach Wunsch kann bei der Suche einem Tagesgeldkonto gewählt werden, ob die Garantieverzinsung im Vordergrund stehen soll oder ob dem Anleger wichtig ist, dass Neukunden wie Bestandskunden immer die gleichen Zinsen für ihr Tagesgeld erhalten. Für beide Verzinsungsarten gibt es gute Zinsangebote verschiedener Banken, die einen Blick wert sind. Das Tagesgeldkonto für Selbständige zu eröffnen geht dabei ganz einfach: die Eröffnung kann online erfolgen, die besten Konditionen bieten derzeit sowieso die reinen Direktbanken (= Onlinebanken) an. Danach werden die Kontoeröffnungsunterlagen zur Post gebracht und werden dort kostenlos per PostIdent (= Ausweis nicht vergessen!) zur Bank gesendet. Je nach Bearbeitungszeit dauert es dann unterschiedlich lange, je nach Bank kann das Tagesgeldkonto dann jedoch auch schon direkt genutzt werden.

Und eines ist noch wichtig: Auch beim Tagesgeld für Selbständige sollte an den Freistellungsauftrag gedacht werden. Sonst wird auf den Zinsertrag automatisch Abgeltungssteuer fällig, wenn ein solcher entweder nicht gestellt wurde oder der Sparerpauschbetrag von derzeit 801 Euro für Alleinstehende und 1.602 Euro für Verheiratete überschritten wird.

 


WeltSparen Angebote