1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Zinsen vergleichen und Ersparnisse auf mehrere Tagesgeldkonten aufteilen

Freitag den 5.04.2013

Es ist die Zeit des Sparens. Auch wenn die Krise in Zypern und das Handeln der Eurogruppe bei vielen Sparern zu Zweifeln geführt haben, ob ihr Geld wirklich sicher ist, boomt die sichere Form der Geldanlage immer noch. Besonders das Tagesgeld steht hier immer wieder im Fokus, da es zwei wichtige Punkte miteinander verbinden kann: Zinsen über der Inflationsrate und zugleich eine hohe Flexibilität, wie keine andere Anlageform sie derzeit bieten kann.

Für Sparer ist es deshalb auch im April 2013 wichtig, sich die Zinsen und die weiteren Konditionen für Tagesgeldkonten genauer anzusehen und entsprechende Zinsvergleiche anzustellen. Denn: die Zinsen für Tagesgelder sind derzeit ebenso unterschiedlich wie es die Konditionen für die einzelnen Konten bei den verschiedenen Banken sind.

Besonders interessant ist dabei immer auch die Frage, ob es nicht sinnvoll wäre, gerade in der Zeit weiter sinkender Tagesgeldzinsen nicht alles auf eine Karte und damit auf ein Tagesgeldkonto zu setzen, sondern seine Ersparnisse, die so angelegt werden sollen, auf mehrere Tagesgelder und damit verschiedene Tagesgeldanbieter zu vergleichen. Wichtig ist dabei auch immer wieder ein wichtiger Punkt, der von Sparern mitunter vernachlässigt wird: die Einlagensicherung. Das Aufsplitten der Tagesgeldersparnisse auf mehrere Tagesgeldkonten im Inland UND im Ausland macht es möglich, von mehreren Einlagensicherungen zu profitieren und im Falle von mehreren Bankenpleiten nicht nur ein einziges Mal von einer einzigen Gesetzlichen Einlagensicherung, beispielsweise der deutschen, ausgezahlt zu werden.

Zypern und das Vorgehen gegen vermögende Sparer hat die Welt der Sparer verändert. Dies wird auch den Menschen in Deutschland immer mehr bewusst. Dennoch gibt es sie noch, die sicheren Tagesgeldkonten – wenn man die EU-weit geltende Einlagensicherung von maximal 100.000 Euro nicht überschreitet. Alles darüber könnte im Falle von Bankenpleiten ganz oder zumindest teilweise hinfällig werden, wie das Beispiel Zypern zeigt. Bis zu dieser Summe sind die Spareinlagen in der Europäischen Union per Gesetz garantiert, dies gilt auch 2013 immer noch.

Zudem kann, beim Nutzen mehrerer Tagesgeldkonten ein anderer, ebenfalls wichtiger Effekt erzielt werden: der Sparer profitiert von unterschiedlich hohen Zinsen und unterschiedlichen Konditionen für das jeweilige Tagesgeld, wie zum Beispiel eine Zinsgarantie. Damit sind die Zinsen für das eine Tagesgeldkonto dann abgesichert und für ein anderes beispielsweise variabel, wodurch die Tagesgeldzinsen in Zeiten eines wieder steigenden Zinsniveaus schnell wieder nachziehen können. Und wenn die Zinsen weiter sinken, kommt die hohe Flexibilität des Tagesgeldes nach wie vor zum Tragen: das so angelegte Geld kann schnell wieder von dem Sparkonto abgezogen werden, anders als beispielsweise beim Sparbuch gibt es beim Tagesgeld in der Regel keine maximale monatliche Verfügbarkeit über das angesparte Geld.


WeltSparen Angebote