1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Veränderungen im Tagesgeld-Ranking nach 1822direkt Zinssenkung

Mittwoch den 27.02.2013

Bereits das zweite Mal in diesem Monat hat die 1822direkt die Zinsen für ihr Tagesgeld gesenkt. Damit verändert sich das Tagesgeld Ranking erneut, nachdem sich bereits vor einigen Tagen an der Spitze etwas getan hat durch die Einführung des Renault Bank Tagesgeldes.

Bis zum 11. Februar 2013 hatten die Tagesgeldzinsen der 1822direkt für Neukunden noch bei 1,85 Prozent p.a. gelegen. Danach ging es um 10 Basispunkte nach unten, die neue Verzinsung lag damit bei nur noch 1,75 Prozent p.a. Gestern gaben die Zinsen für das 1822direkt Tagesgeld erneut nach, die Direktbank senkte die Zinsen für ihr Tagesgeld auf nur noch 1,65 Prozent p.a.

Immerhin gibt es ein Trostpflaster für Neukunden: die Zinsgarantie, die bislang bis zum 1. Juni 2013 festgeschrieben war, wurde um einen Monat verlängert – und gilt damit nun bis zum 1. Juli dieses Jahres.

Die neuerliche Zinssenkung der 1822direkt hat zur Folge, dass die Tochterbank der Frankfurter Sparkasse einige Plätze verliert im Tagesgeldrechner. Zwar noch nicht abgeschlagen, aber sollten in den kommenden Wochen weitere Zinssenkungen beim 1822direkt Tagesgeld folgen, dürfte dies wohl durchaus bald der Fall sein.

Für Sparer gilt es deshalb umso mehr, sich nicht nur auf die Tagesgeldangebote zu verlassen, die direkt beworben werden, sondern in Ruhe unseren Tagesgeldrechner zu nutzen und dann zu sehen, welche Bank die besten Zinsen und die besten Konditionen für die eigenen Wünsche bietet.

Im Jahr 2013 gute Zinsen für seine Ersparnisse wie beispielsweise für das Tagesgeld oder aber auch das Festgeld zu erhalten, bedeutet zugleich auch, sich immer wieder aktuell zu informieren und sich nicht auf die Zinsen zu verlassen, die es noch vor ein paar Wochen gab. Derzeit geht es rasend schnell mit den Zinssenkungen, wie die nun zweite Zinssenkung binnen eines Monats beim 1822direkt Tagesgeld zeigt. Die Zinsspirale zeigt damit auch weiterhin nach unten, ein Ende des Abwärtstrend bei den Zinsen für Tagesgeldkonten und Festgeldern ist derzeit immer noch nicht in Sicht.


WeltSparen Angebote