1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Tagesgeld ist kein Auslaufmodell!

Donnerstag den 29.11.2012

Das allgemeine Zinsniveau für Spareinlagen ist in Deutschland derzeit recht niedrig angesetzt. Durch einen Hauptrefinanzierungssatz von nur noch 0,75 Prozent haben die Banken derzeit nur wenig Bedarf an den Spareinlagen ihrer Kunden, weshalb auch beim Tagesgeld in den letzten Monaten mitunter sehr stark gesunken sind. Dennoch ist das Tagesgeld als Anlageform alles andere als ein Auslaufmodell.

Denn vor allem in diesen Zeiten stark gesunkener Festgeldzinsen stellt das Tagesgeld eine gute Möglichkeit dar, sein Geld zu parken, bis entweder die Zinsen für Termineinlagen wieder steigen oder andere Anlageformen gefunden wurden.

Beim Tagesgeld ist es vor allem wichtig, gründlich zu vergleichen. Wichtig sind dabei gleich mehrere Punkte:

Wie hoch sind die Zinsen?
Sind die Zinsen auf einen bestimmten Zeitraum garantiert oder sind sie variabel, das heißt, sie können sich jederzeit ändern?
Wann erfolgt die Gutschrift der Zinsen? – Denn: Der Effekt des Zinseszins sollte auch beim Tagesgeld nicht vergessen werden.
Gibt es eine Mindesteinlage?
Welche Gesetzliche Einlagensicherung ist für das Tagesgeldkonto zuständig?
Gibt es über die gesetzliche Absicherung eine weitere Sicherung der Einlagen auf dem Tagesgeldkonto?

Tagesgeld kann sich durchaus lohnen, auch in den für Banken wie Sparer schwierigen Zeiten. In Vergleichsrechnern wie zum Beispiel hier ist deutlich zu erkennen, dass es das eine oder andere gute Angebot gibt. Nur sollte derzeit keine allzu hohe Rendite erwartet werden, diese ist zum Jahresende 2012 eher nicht mehr drin, auch nicht beim Tagesgeld. Da bleibt es nur abzuwarten, ob im kommenden Jahr wieder eine Zinswende kommt oder ob sich Sparer vorerst auf niedrige Tagesgeldzinsen einstellen müssen.

Doch trotz niedriger Zinsen wird das Tagesgeld kaum an Beliebtheit verlieren. Die schnelle Verfügbarkeit des Geldes bietet Anlegern eine derart hohe Flexibilität, die keine andere Geldanlage erreichen kann. Allein deshalb lohnt sich das Sparen auf einem Tagesgeldkonto schon. Wenn die Zinsen dann auch wenigstens halbwegs stimmen, ist Tagesgeld nach wie vor eine der besten Anlagearten, welche wenigstens zum Teil zumindest über eine gute Einlagensicherung abgesichert ist.


WeltSparen Angebote