1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


GEFA Bank ab heute mit niedrigeren Zinsen

Freitag den 5.10.2012

Mit viel Werbung begann die GEFA Bank ihr Tagesgeld-Angebot auf dem deutschen Markt, und ist inzwischen unter ferner liefen in Sachen Zinsen. Es kam, wie es kommen musste: mit starken 2,50 Prozent p.a., garantiert auf sechs Monate, eroberte die GEFA Bank die Spitze unseres Tagesgeldvergleichs im Sturm, und verdrängte andere, bislang starke Anbieter.

Doch in Zeiten, in denen der Leitzins niedrig ist und die Sparer nach zinsstarken Angeboten suchen, lässt sich ein solches Angebot nicht lange halten, will das Geldinstitut nicht kräftig draufzahlen. Schließlich sind 2,50 Prozent Zinsen p.a. bei einer Mindesteinlage von 10.000 Euro gleich mal mindestens 250 Euro je Kunde an jährlichem Zinsertrag.

Dann eroberte das RaboDirect Tagesgeld den Markt, mit 2,40 Prozent p.a. an Zinsen, und dazu noch mehr Werbung als die GEFA Bank. Zwar wurde diese noch von der Spitze im Tagesgeld Vergleich verdrängt, aber das Angebot der GEFA Bank war nicht mehr der einzige Blickfang. Dennoch war das Tagesgeld der "Mittelstandsbank" weiter präsent und profitierte von dem Sicherheitsdenken der Sparer, da sich GEFA Bank ja schon mal deutlich deutscher anhört als eine niederländische RaboDirect.

Die GEFA Bank, eine Tochterbank der französischen Großbank Société Générale, ist eigentlich nur halbdeutsch, dennoch wird gerne mit "Zinsen made in Germany" geworben. Aber sei es drum, irgendwann merkte die Bank wohl, dass sie von den Kunden über den Haufen gerannt wurde und senkte die Tagesgeldzinsen auf nur noch 2,25 Prozent p.a. und verlor damit den Platz an der Spitze des Tagesgeld Ranking. Doch nur so lange, wie die RaboDirect ihr Tagesgeld auf 2,40 Prozent Zinsen p.a. beließ und die Wüstenrot direkt mit 2,44 Prozent p.a. das Geld der Sparer einsammelte.

Doch das Tal der Zinsen ließ auch bei der RaboDirect und bei der Wüstenrot direkt nicht auf sich warten. Die niederländische Direktbank, die vor nicht allzu langer Zeit den Markt in Deutschland eroberte, bietet inzwischen nur noch 2,20 Prozent Zinsen p.a. an. Die Wüstenrot Bank senkte ihre Tagesgeldzinsen gleich um 154 Basispunkte (!) und hat damit völlig den Anschluss verloren im aktuellen Tagesgeld Vergleich.

Und die GEFA Bank hat auf heute nachgelegt mit den Zinssenkungen. Der Sonderzins für Neukunden ist ganz weggefallen, eine Zinsgarantie gibt es damit auch nicht mehr. Der Basiszinssatz, der bislang bei 2,00 Prozent p.a. lag, wurde auf nur noch 1,75 Prozent p.a. gesenkt. Im Tagesgeld Ranking im Oktober 2012 ist die GEFA Bank damit um einige Plätze nach unten gerutscht. Es bewegt sich etwas in Deutschland in Sachen Zinsen, nur leider derzeit nicht zum Positiven.

Noch gibt es jedoch ein paar Banken, die eine Zinsgarantie anbieten für das Tagesgeld, mit in der oberen Liga bei den Tagesgeldzinsen spielen dabei die ING-DiBa und die 1822direkt. Mehr Informationen über die Tagesgeldkonten beider Banken und die Garantieverzinsung erhalten Sie auf unseren Seiten.


WeltSparen Fremdwaehrung Tagesgeld