1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Zinseszinseffekt beim Tagesgeld nutzen

Montag den 6.08.2012

Beim Blick auf unseren Tagesgeldvergleich fällt oftmals auf, dass bei der einen oder anderen Bank durchaus krumme Zinsen angegeben sind. Dies sind dann meist nicht die von der Bank für das Tagesgeldkonto direkt ausgegebenen Zinsen, sondern die Zinseszinsen, die Sparer erhalten können. Während die Zinsen für das Tagesgeld die Verzinsung ist, die für das Angesparte erfolgt, sind die Zinseszinsen jene Zinsen, die über einen gewissen Zeitraum entstehen. Je häufiger eine Gutschrift der Zinsen erfolgt, desto höher sind die Zinseszinsen auch auf ein Jahr gesehen.

Zinseszinseffekt bei Tagesgeld nutzenUnd genau bei der Zinsgutschrift liegen bei den Banken große Unterschiede, weshalb Sparer nicht nur auf die Höhe der Zinsen achten sollten beim Tagesgeld. Erfolgt die Gutschrift der Zinsen monatlich, bedeutet dies unter dem Strich auch über das Jahr hinweg einen Zinseszinseffekt – während dieser bei der jährlichen Zinsgutschrift erst im Folgejahr zum Tragen kommt, falls das angesparte Geld dann noch auf dem Tagesgeldkonto verbleibt.

Dazwischen gibt es auch noch die Möglichkeit der vierteljährlichen Zahlung der Zinsen, dies hängt immer von den Konditionen für das Tagesgeld ab. Auch bei einer quartalsweisen Zinsgutschrift ergibt sich über das Jahr gesehen ein Zinseszinseffekt, nur ist dieser vergleichsweise niedriger als bei einer monatlichen Gutschrift der Zinsen.

Bei der Suche nach einem neuen oder erstmaligen Tagesgeldkonto ist es deshalb empfehlenswert, nicht nur auf den Hauptzinssatz zu achten, sondern auf die Häufigkeit, in der die Gutschrift der Zinsen erfolgt. Ein niedriger verzinstes Tagesgeld mit monatlicher Zinsgutschrift kann durchaus einen so großen Zinseszinseffekt mit sich bringen, dass sich die Anlage mehr lohnt als bei einem leicht höher verzinsten Tagesgeldkonto mit jährlicher Zinszahlung.

Einen besonderen Fokus sollte man deshalb besonders in der aktuellen Zeit der sinkenden Zinsen auf den Zinseszins richten – um unter dem Strich dann doch noch eine gute Verzinsung zu erhalten, obwohl die Tagesgeldzinsen derzeit allgemein im Sinken begriffen sind.

Oney Bank Logo0,55 % p.a.
  • Zins gilt bis 30.000 Euro
  • Für Neu- u. Bestandskunden
  • 14-tägige Zinsgutschrift
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
Consorsbank Logo1,00 % p.a.
  • Zins gilt bis 50.000 Euro
  • Für Neukunden
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Einlagensicherung: 120 Mio. Euro
RaboDirect Logo0,70 % p.a.
  • 3 Monate Zinsgarantie
  • Für Neukunden
  • Zins gilt bis 1 Mio. Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro

WeltSparen Fremdwaehrung Tagesgeld