1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Mit einem Tagesgeldkonto mit Garantiezins die Niedrigzinsphase überstehen

Freitag den 27.07.2012

Die Zinsen für Tagesgeldkonten sinken stetig. Mehrere Banken haben in den vergangenen Wochen den Rotstift ausgepackt und eine Zinssenkung vorgenommen – oder eine kommende Zinssenkung angekündigt, wie es beim Tagesgeld der Bank of Scotland der Fall ist. Die derzeitige Niedrigzinsphase trifft Sparer hart. In Folge der Schuldenkrise der in Euro-Zone ist die Europäische Zentralbank dazu übergegangen, nach und nach den Leitzins zu senken, der bereits wieder auf 1,50 Prozent angekommen war. Nun ist der nur noch halb so hoch, weitere Zinssenkungen sind nicht ausgeschlossen.

TagesgeldDie Zinsentwicklung ist beim Festgeld wie beim Tagesgeld deshalb derzeit eher als bedenklich zu betrachten. Variable Zinssätze für Tagesgeldkonten können jederzeit kurzfristig gesenkt werden, die Sparer müssen dann mit niedrigeren Zinsen als sowieso schon leben. Eine Möglichkeit, um den Zinssenkungen der nächsten Wochen zu entgehen, ist es, ein Tagesgeldkonto mit Garantieverzinsung zu eröffnen, anstatt sich auf eine variable Verzinsung einzulassen. Denn: die zu Ende dieses Monats stattfindende Zinssenkung beim Tagesgeld der Bank of Scotland zeigt, dass selbst die Topanbieter beim Tagesgeld in einer Niedrigzinsphase nicht ewig das hohe eigene Zinsniveau halten können.

Derzeit gibt es mehrere Anbieter, die für ihr Tagesgeld eine Zinsgarantie von gleich mehreren Monaten bieten. Allen voran der derzeitige Topanbieter, die GEFA Bank, die aktuell 2,50 Prozent Zinsen p.a. garantiert, festgelegt auf ein halbes Jahr. Danach erhalten die Kontoinhaber eine variable Verzinsung, die im Moment bei 2,00 Prozent p.a. liegt. Einziges Manko beim GEFA Bank ist die hohe Mindesteinlage, die bei 10.000 Euro liegt. Wenn der Anlagebetrag unter diese Marke rutscht, gibt es für das Tagesgeldkonto keine Zinsen mehr.

Auch die ING-DiBa bietet einen auf sechs Monate garantierten Zinssatz für ihr Tagesgeld Extra-Konto an. Hierfür beträgt der aktuelle Zinssatz 2,25 Prozent p.a., eine Mindesteinlage gibt es hierfür nicht. Aber auch hier wird es, wie bei der Bank of Scotland, bald eine Zinssenkung geben, auf dann nur noch 2,00 Prozent Zinsen p.a. Sich gute Zinsen zu sichern, erfordert deshalb schnelles Handeln, denn: es bleibt abzuwarten, wie lange die GEFA Bank ihr hohes Zinsniveau wird halten können.

FIMBank Logo0,75 % p.a.
  • Zins gilt bis 100.000 Euro
  • Für Neu- u. Bestandskunden
  • 14-tägige Zinsgutschrift
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
Consorsbank Logo1,00 % p.a.
  • Zins gilt bis 50.000 Euro
  • Für Neukunden
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Einlagensicherung: 120 Mio. Euro
RaboDirect Logo0,70 % p.a.
  • 3 Monate Zinsgarantie
  • Für Neukunden
  • Zins gilt bis 1 Mio. Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro

WeltSparen Angebote