1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Die Vorteile von Tagesgeldkonten

Dienstag den 10.07.2012

Vor allem seit Ausbruch der Schuldenkrise fragen sich immer mehr Sparer, wo ihre Ersparnisse am besten aufgehoben sind. Zahlreiche Anleger haben in Immobilien investiert, andere hingegen möchten lieber weniger auf Sachwerte denn auf angelegtes Geld an sich setzen. Hier bietet sich dann unter anderem Tagesgeld als Anlageart an, das zudem gleich mehrere Vorteile mit sich bringt.

Vorteile von Tagesgeldkonten

Jede Anlageart hat ihre Vorteile und ihre Nachteile. Keine Sparform ist zu 100 Prozent für jeden das Richtige und bietet zu 100 Prozent auch das, was jeder sucht. Umso wichtiger ist es, sich bei der Geldanlage nach den Vorteilen umzusehen, die für einen als Anleger die Priorität haben. Und hier bietet das Tagesgeld gleich vier Vorteile an, die jeder für sich genommen schon eine wichtige Bedeutung haben.

Volle Flexibilität

Flexibler als ein Tagesgeldkonto ist keine andere Sparform. Recht schnell ist das dort angesparte Geld wieder auf dem Girokonto und kann dann, entsprechend der Wünsche des Anlegers, verwendet werden. Dies hat vor allem den Vorteil, wenn man kurzzeitig spart oder für bestimmte Sonderausgaben Geld weglegen möchte. Da Tagesgeldkonten zudem keine Kündigungsfrist haben, ganz anders als beispielsweise Sparbücher, und zudem nicht auf eine bestimmte Laufzeit ausgelegt sind, eignet sich ein solches Konto für jedwedes Sparen.

Trotz der hohen Flexibilität bieten Tagesgeldkonten zudem auch in Zeiten der allgemein eher niedrigen Zinsen ein verhältnismäßig gutes Zinsniveau. Dies stellt zudem einen weiteren Vorteil dieser Sparmöglichkeit dar. Aktuell am besten verzinst (Stand 10. Juli 2012) sind dabei die Tagesgeldkonten der GEFA Bank und von MoneYou mit 2,50 Prozent Zinsen p.a. bzw. 2,45 Prozent p.a. Bei Tagesgeld von MoneYou gibt es dabei keine Mindesteinlage, beim Tagesgeld der GEFA Bank gilt hingegen eine Mindestanlagesumme von 10.000 Euro. Beide Banken gehören aktuell zu unseren Empfehlungen:

FIMBank Logo0,85 % p.a.
  • Zins gilt bis 100.000 Euro
  • Für Neu- u. Bestandskunden
  • 14-tägige Zinsgutschrift
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro
Consorsbank Logo1,00 % p.a.
  • Zins gilt bis 50.000 Euro
  • Für Neukunden
  • 6 Monate Zinsgarantie
  • Einlagensicherung: 120 Mio. Euro
RaboDirect Logo0,70 % p.a.
  • 3 Monate Zinsgarantie
  • Für Neukunden
  • Zins gilt bis 1 Mio. Euro
  • Einlagensicherung: 100.000 Euro

Einlagensicherung

Anders als beispielsweise Aktien und Sachwerte sind Tagesgeldkonten über die Gesetzliche Einlagensicherung abgesichert. Das bedeutet innerhalb Europas eine Absicherung des als Tagesgeld angelegten Geldes je Kunde mit bis zu 100.000 Euro. Darüber hinaus bietet der Einlagensicherungsfonds des deutschen Bankenverbandes eine freiwillige Einlagensicherung an. Zahlreiche Privatbanken sind hierin Mitglied, unter anderem die ING-DiBa und die Bank of Scotland.

Unterschiedliche Wahl bei der Verzinsung

Für Tagesgeldkonten gibt es zwei unterschiedliche Arten von Verzinsungen. Auf der einen Seite gibt es einen garantierten Zinssatz, der auf eine bestimmte Laufzeit hin festgelegt ist. Das so angelegte Geld ist dennoch jederzeit verfügbar. Auf der anderen Seite gibt es eine variable Verzinsung, hierbei können sich die Zinsen jederzeit ändern. Das heißt, die Bank kann eine Veränderung der Verzinsung vornehmen, eine Festschreibung der Tagesgeldzinsen für eine bestimmte Dauer gibt es hierbei nicht.

Die beiden derzeit am höchsten verzinsten Tagesgeldkonten, die GEFA Bank und MoneYou stellen hierfür übrigens gleich auch die beiden besten Beispiele für die unterschiedlichen Verzinsungen dar. Der aktuelle Zinssatz bei der GEFA Bank, die 2,50 Prozent p.a., ist auf ein halbes Jahr garantiert. Der aktuelle Zinssatz bei MoneYou, die 2,45 Prozent p.a., sind ein variabler Zinssatz, welcher sich jederzeit ändern kann. Dafür gilt er für Neukunden und auch Bestandskunden der Bank und ist deshalb durchaus als attraktiv zu betrachten.

Gute Vergleichsmöglichkeiten

Anders als bei manch anderen Anlagearten ist es recht einfach, die angebotenen Tagesgeldkonten miteinander zu vergleichen. Mit einem Tagesgeldvergleich lassen sich schnell die besten Zinsangebote für diesen Bereich herausfinden. So ist es für Sparer mit wenig Zeitaufwand und zugleich auch wenig Vorkenntnissen möglich, die besten Zinsen für ihr Tagesgeld zu bekommen. Unseren tagesaktuellen Vergleich finden Sie hier:


WeltSparen Angebote