1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Neues Pflaster Osteuropa

Sonntag den 26.10.2008

Der Fonds ING (L) Invest Emerging Europe profitiert vom Wachstum im Osten

Lange galten osteuropäische und vor allem russische Werte als unsichere Kandidaten. Wegen schwieriger Investitionsbedingungen und politischer Unwägbarkeiten ließen Anleger bei Titeln aus dieser Region höchste Vorsicht walten. Aber mit ihrem „Emerging Eastern Europe Titel Fonds“ kann die niederländische Investmentgesellschaft ING Investment Management schon seit einiger Zeit die durchaus vorhandenen sicheren Wachstumschancen nutzen. Mit einer Performance von 19,1% im letzten Jahr und einer Wertentwicklung von 162,59% in den letzten drei Jahren (per 30.11.2007) gehört der Fonds zu den besten seiner Vergleichsgruppe.

Fundiertes Ranking

Die Titel des Fonds werden nach dem so genannten Bottom-up-Prinzip ausgewählt. Dafür werden zunächst 850 Unternehmen nach Faktoren wie Wachstumspotenzial, mögliche Wertsteigerung und Liquidität untersucht und bewertet. Daraufhin werden die aussichtsreichsten 200 Titel in den Pool der Fonds-Kandidaten aufgenommen, aus dem schließlich die 100 Titel des Fonds zusammengestellt werden.
Die Experten, die die Auswahl durchführen, sitzen dabei nicht nur in der ING-Zentrale in Den Haag, sondern auch vor Ort in Ungarn, Polen, in der Tschechischen Republik und in anderen osteuropäischen Ländern. Dadurch ist die nötige Nähe zu den relevanten Märkten gewährleistet.

Riskante Wetten werden nicht eingegangen, da kein Titel mit mehr als 0,5% im Fonds gewichtet wird. Bei einem Ausgabeaufschlag von 2% und einer Verwaltungsgebühr 1,2% ist dieser Wert insgesamt ein attraktives Angebot.


WeltSparen Angebote