1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Gold: mittelfristig interessante Geldanlage

Donnerstag den 23.07.2009

Durch die Finanzkrise verunsicherte Anleger strömten zunächst in das als sicher empfundene Gold, aber mit dem Anstieg der Aktienkurse seit März ist der Goldpreis wieder gefallen und liegt derzeit knapp über 900 Dollar. Wie geht es weiter?

Neben der Erholung am Aktienmarkt halten auch die in letzter Zeit wieder besseren Nachrichten aus der Wirtschaft und die derzeit noch niedrigen Inflationsängste den Goldpreis von erneuten Höhenflügen ab. Eine drückende Altlast des langen Preisanstieges sind große spekulativ gehaltene Goldmengen, deren Besitzer bei fallenden Preisen nervös werden dürften. Für den Sommer rechnen z.B. die Analysten bei Heraeus daher mit einem weiteren Rückgang des Goldpreises auf 870 Dollar, die Commerzbank sieht sogar einen Rückgang auf 850 Dollar.

Die Frage „Inflation oder nicht“ ist allerdings nicht abschließend beantwortet und unter den Experten umstritten. Sollte mittel- bis langfristig die Inflationsrate wieder ansteigen, besteht also über die Nachfrage nach Gold als inflationssicherem Hafen durchaus Potential für den Goldpreis. Ab Herbst hält die Commerzbank z.B. einen Wiederanstieg auf die 1000er-Marke für möglich.
Weiterführendes Thema: Gold als Geldanlage?

Redaktion (23.07.2009)


WeltSparen Angebote