1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Sparer im Zweifel: Gute Anlage, schlechte Anlage

Montag den 21.12.2009

Die Stiftung Warentest fällt in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Finanztest ein vernichtendes Urteil über die Privatkundenberatung der Banken und senkt das seit der Finanzkrise ohnehin niedrige Vertrauen der Verbraucher in die Kunden noch etwas weiter. Auch wenn BaFin und Verbraucherschutzministerin Aigner aufgrund der Ergebnisse bereits angekündigt hat, aktiv werden zu wollen, und die Banken mit freiwilligen Maßnahmen wie „Beipackzetteln“ und, im Fall der Deutschen Bank, einem Piktogrammsystem versuchen, Überblick zu schaffen: Die Suche der Verbraucher nach Alternativen zur Beratung durch die Bank läuft weiter.

Altersvorsorge, aber wie?

Diese Suche ist umso dringlicher, weil ein hoher Prozentsatz der Verbraucher selbst bei einfachen Produkten wie Fest- und Tagesgeld immer noch verunsichert ist. Nach Ergebnissen einer Untersuchung der Gesellschaft für Konsumforschung für den Bundesverband Investment und Asset Management richten sich weiterhin bis zu drei Viertel etwa der ratsuchenden Investmentfondskäufer zuerst an ihren Bankberater. Verbraucherschützer und Honorarberater wildern nun aber mehr und mehr in diesem Revier, auch weil sie ein Geschäft wittern: 150 Euro pro Stunde kostet ein Honorarberater im Schnitt. Bei Kleinsparern ist da schnell eine Jahresrendite für die Beratung weg.

Informationen für Sparer

Die Verbraucherzentrale Bayern bietet seit Neuestem auch Beratungen für Verbraucher an und stößt damit bisher auf großes Interesse. Neben einer allgemeinen Finanzberatung gibt es auch eine Rechtsberatung für Kunden, die sich von ihrer Bank falsch beraten fühlen, die Erfolgsaussicht von Klagen sei allerdings mangels Beweisen oft schlecht. Auch das Verbraucherschutzministerium BMELV stellt auf seiner Homepage Hinweise für Verbraucher zum Herunterladen zur Verfügung. Die Verbraucher werden unter anderem angehalten, Beratungsgespräche selbst mitzuprotokollieren. Kritischere Verbraucher und hoffentlich zügig eingeführte bessere Regulierungsmaßnahmen verheißen für die private Altersvorsorge hoffentlich gute Zukunftsaussichten.

Checkliste Geldanlageberatung

Redaktion (21.12.2009)


WeltSparen Angebote