1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Frühlingsgefühle im Tagesgeldmarkt

Montag den 19.07.2010

Tagesgeldkunden sind ja in puncto Zinsen in den letzten Jahren nur eine Richtung gewöhnt: Abwärts. Beim Tagesgeldkonto von Cortal Consors fielen die Zinsen zuletzt Ende letzter Woche von 1,5 auf 1,3 Prozent. Nur mit einem Depotübertrag können bei Cortal Consors noch bessere Zinsen erzielt werden. Schlechte Neuigkeiten dieser Art gehören dank anhaltend niedriger Zentralbankzinsen für Tagesgeldbesitzer leider zum Standard. Umso überraschender daher das Kontrastprogramm zu dieser Zinssenkung:

Wie die Bank of Scotland bekanntgab, steigt beim Tagesgeldkonto der Schotten nach langer Durststrecke wieder der Zinssatz. Anleger, die derzeit ein Konto bei der Bank eröffnen, dürfen sich neben einem Willkommensbonus von 30 Euro über eine Verzinsung von 2,1 Prozent freuen, ein Anstieg um 0,1 Prozent. Für Bestandskunden wird der Zinssatz automatisch angepasst. Der Zinssatz gilt ohne Staffelung ab dem ersten Euro bis zu einem Höchstbetrag von 500.000 Euro. Die Volkswagen Bank erhöht den Zinssatz ihres Tagesgeld Plus-Kontos sogar um ein sattes halbes Prozent, da das Konto allerdings vorher nur mit 1,5 Prozent verzinst war landet sie noch knapp hinter den Schotten. Bei der Volkswagen Bank gilt der Zinssatz für Beträge bis 20.000 Euro, darüber gibt es noch 1,35 Prozent.

Bei der Postbank gibt es sogar 2,2 Prozent Zinsen auf ein dem Giro plus-Konto der Bank angeschlossenes Tagesgeldkonto. Allerdings muss hier das Girokonto als das Konto festgelegt werden, auf das das Gehalt des Kunden eingezahlt wird. Nachteil: der Kunde muss von seinem Arbeitgeber ein Formular der Postbank unterschreiben lassen und bei der Kontoeröffnung mit einreichen. Vorteil: Eine Mindesthöhe des Gehaltseingangs ist nicht festgelegt.

Dieses Angebot gilt allerdings nur für Kunden, die nicht bereits ein Konto bei der Postbank besitzen und im nächsten halben Jahr ein neues Konto bei der Postbank eröffnen. Außerdem gilt für Beträge ab 25.000 Euro ein Zinssatz von nur noch 1,1 Prozent. Je nachdem, wie viel Tagesgeld angelegt werden soll, und wie attraktiv das bisherige Girokonto des Kunden war, kann sich der Wechsel aber durchaus lohnen. Bonus: Der Kunde erhält von der Postbank auch eine kostenlose Kreditkarte und kann bei den Tankstellen der Firma Shell einen Rabatt von zwei Cent auf den Liter Sprit in Anspruch nehmen.

Egal ob man nun Tagesgeld pur möchte oder ob man sich auch über „Beilagen“ wie den Tankstellen-Rabatt und die Kreditkarte freut, der Tagesgeldmarkt ist wieder etwas freundlicher geworden.

Redaktion (19.07.2010)


WeltSparen Angebote